Gästeführerverband Wiesbaden e.V.

Kurhaus

KulTour & Mehr lädt ein zu einer deutsch-russischen EntdeckungsTour am 24. September 2017

Russland in Wiesbaden - Griechische Kapelle und Russischer Friedhof

Seit 1855 erheben sich aus traurigem Anlass über Wiesbaden die ersten goldenen Kuppeln einer russischen Kirche in Südwestdeutschland. Schon bei der Einweihung wurde der Wunsch geäußert, dass bei der Kirche ein Friedhof angelegt werde. Im Ausland zu sterben und nicht nach orthodoxer Sitte begraben zu werden, war für viele Russen ein unerträglicher Gedanke. Zunächst für 200 Gräber gedacht, musste der Friedhof mehrfach erweitert werden. Etwa ein Drittel der 800 Beisetzungen erfolgte vor 1917. Angehörige des Zarenhauses und des russischen Hochadels, Militärs, Diplomaten und Geistliche fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Nach der Revolution waren es hauptsächlich Emigranten, Exilrussen und "displaced persons". Der Gang über den Friedhof ist auch ein Gang durch die russische Geschichte - von Napoleon bis Gorbatschow. Das prominenteste Grab: Alexej von Jawlensky ( 1941).

Die EntdeckungsTour unter der Leitung von Rainer Niebergall startet
am Sonntag, den 24. September 2017, um 15.00 Uhr
auf dem Vorplatz der Russischen Kirche auf dem Neroberg.
Sie dauert etwa 2 Stunden. Die Teilnahme kostet 10,00 Euro (einschließlich Eintritt in die russische Kirche).
Karten sind vor Ort zu haben, Reservierung unter Telefon 0611 507427.

Kurhausorgel - Offene Orgel + Konzerte am 5. November 2017

Sonderkonzert
in Kooperation mit der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e.V

05.11.2017 Sonntag;