Gästeführerverband Wiesbaden e.V.

Kurhaus

KulTour & Mehr erkundet die schönsten Villen von Wiesbaden - EntdeckungsTour am 26. März 2017

Blaues Blut und grüner Rasen - Villen und andere Attraktionen rund um den Wiesbadener Kurpark

Als einen "Locus amoenus" hatte Christian Zais den Kurbezirk konzipiert; nichts "Gemeines" sollte den Aufenthalt der vornehmen Kurgäste stören. Eine "arkadische Landschaft" mit Landhäusern sollte die Anhöhen bekrönen. Noch ganz in dieser Tradition stand 1826 oberhalb des Kursaals Wiesbadens erstes Landhaus, das kaum 20 Jahre später ersetzt wurde durch den 1945 zerstörten Witwensitz der Herzogin Pauline. Mit prächtigen Schauseiten zum Park und herrschaftlichen Vorfahrten zur Straße zählten die Villen entlang der Sonnenberger Straße und der Parkstraße - viele von ihnen exklusive Hotels und Pensionen - zu den nobelsten der Stadt und beherbergten einst den Bluts- und Geldadel. Noblesse oblige!

Die EntdeckungsTour startet am Sonntag, den 26. März 2017,
um 15.00 Uhr vor dem Eingang zur Spielbank in der Kurhauskolonnade
auf dem Kurhausplatz (Bowling Green).
Sie dauert etwa 2 - 2 Stunden und endet wieder am Kurhaus.
Die Teilnahme kostet 8,00 Euro. Karten sind vor Ort zu haben,
Reservierung unter Telefon 0511 507427.

Die Sammlung Maria Sibylla Merian im Museum Wiesbaden

13 Jan - 9 Jul 2017

Bereits als Kind begann die Frankfurter Bürgerstochter Maria Sibylla Merian (1647-1717) im elterlichen Garten die Natur zu erforschen. Auf Basis ihrer Beobachtungen gelangen ihr Entdeckungen, die sie bereits zu Lebzeiten berühmt machten und heute noch faszinieren, darunter die Verwandlung der Raupen zu Schmetterlingen. Dank einer vielseitigen Ausbildung und einem großen künstlerischen und wissenschaftlichen Talent konnte Merian der Aufklärung Vorschub leisten und besonders der Biologie wichtige Impulse verleihen.

Entomologie und Ökologie standen auch im Zentrum ihrer Forschungsreise nach Südamerika von 1699 bis 1701. Nach der Rückkehr schuf sie ein bis heute bekanntes und geachtetes Werk zur Metamorphose der Insekten. Die Kabinettausstellung der Naturhistorischen Sammlungen präsentiert daraus Tafeln mit den von Merian gesammelten und erworbenen Tieren, die seit 1829 in Wiesbaden kuratiert werden und heute zu den bedeutendsten Schätzen des Museums zählen.

http://www.museum-wiesbaden.de

Kurhausorgel - Offene Orgel + Konzerte

Tage der offenen Orgel

17.04.2017 Ostermontag, 15 - 18 Uhr
05.06.2017 Pfingstmontag, 15 - 18 Uhr

Sonderkonzert
in Kooperation mit der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e.V

05.11.2017 Sonntag;