Gästeführerverband Wiesbaden e.V.

Kurhaus

KulTour & Mehr erkundet BIEBRICH – EntdeckungsTour am 20. Oktober 2019

Barock und Industrie am Rhein – Biebrich, Ort der Vielfalt. Eine EntdeckungsTour zwischen Rhein und Herzogsplatz

Im Jahr 872 bestieg Kaiser Ludwig der Deutsche bei der „villa Biburg“ ein Schiff, das ihn nach Aachen bringen sollte; 993 schenkte Kaiser Otto III. Höfe in „Biburg et Moskebach“ an das Kloster Selz im Elsass. 1744 verlegten die Fürsten von Nassau-Usingen ihre Residenz an den Rhein; der Aufstieg der Doppelgemeinde Biebrich-Mosbach begann. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die nassauische Residenzstadt zudem zu einem der führenden Industrieorte im Rhein-Main-Gebiet. 1891 formell zur Stadt erhoben, erfolgte 1926 angesichts der wirtschaftlichen Misere nach dem ersten Weltkrieg die Eingemeindung nach Wiesbaden. Die EntdeckungsTour erkundet die Geschichte der Doppelgemeinde vom Rhein bis zum Herzogsplatz und beleuchtet die vielfältigen Facetten: Fischer- und Bauerndorf, nassauische Residenz, Industriestadt – und „Versailles am Rhein“.

Die EntdeckungsTour unter der Leitung von Rainer Niebergall startet
am Sonntag, den 20. Oktober 2019,
um 15.00 Uhr an der Bushaltestelle „Biebrich Rheinufer – Rheingaustraße“.
Sie dauert etwa 2 ½ Stunden und endet am Herzogsplatz.
Die Teilnahme kostet 9,00 Euro. Karten sind vor Ort zu haben,
Reservierung unter Telefon 0611 507427.